Donnerstag, 21. September 2017  |  Antigewalt.com
PDF Drucken E-Mail

 zusatzausbildung

Berufsbegleitende Zusatzausbildung zum Anti-Aggressivitäts-Trainer/in®

Die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen, hat sich, von einer zunächst periodenhaften Erscheinung, zu einem Dauerthema mit spezifischen Belastungsproben entwickelt. Überforderungen der pädagogischen Fachkräfte sind hierbei keine Seltenheit.

In unserer langjährigen Arbeit mit Gewalttätern, konnten wir erfolgreich Konzepte und Methoden erproben, die helfen, gewaltaffine Situationen zu verhindern oder zu deeskalieren.

Genaue Inhalte, Zielsetzung sowie den genauen Ablauf, finden Sie unter www.konfrontative-paedagogik.de

Zertifizierte Zusatzqualifikation zum Anti-Sexuelle-Aggressivität-Trainer/-in ASAT ®

– ein konfrontatives Verhaltenstraining für Sexualstraftäter mit behandlungsbedürftiger Aggressionsproblematik

Primäres Ziel des ASAT® ist die Rückfallvermeidung, weshalb das Training in hohem Maße deliktfokussiert ist und auf die Veränderung empirisch belegter, kriminogener Risikofaktoren
abzielt.

Genaue Inhalte, Zielsetzung sowie den genauen Ablauf, finden Sie unter
www.i-d-t.org

Zertifizierte Zusatzqualifikation zum/zur Deeskalationstrainer/-in in Fällen häuslicher Gewalt (DET)

– ein systemisch-konfrontatives Verhaltenstraining für Täter(-innen), die im sozialen Nahbereich gewalttätig sind

Primäres Ziel des DET ist die Rückfallvermeidung, weshalb das Training in hohem Maße deliktfokussiert ist und auf die Veränderung empirisch belegter, kriminogener Risikofaktoren
abzielt.

Genaue Inhalte, Zielsetzung sowie den genauen Ablauf, finden Sie unter www.i-d-t.org

 

modul_bg